Slider

Das Fräulein und die Zeit für sich

Freitag, 21. Februar 2014


Kalter Regen prasselte auf sie herab. Sie war durchnässt bis auf die Haut. Konzentriert setzte sie einen Fuß vor den anderen und strich sich die tropfnassen Haare aus dem Gesicht. Was für ein Wetter. Doch es blieb keine Zeit, sich mit dem Regen oder Kälte zu befassen. Nicht einen Moment wollte sie damit vergeuden, sich zu ärgern und an Nichtigkeiten aufzuhalten. Weshalb auch? Wen kümmerte es, dass es glatt war, dass ihre Schritte zaghaft waren und sich vergeblich Halt suchte? Sie rutschte weg, fing sich und lief weiter. Immer weiter. Nur nicht stehen bleiben.

Das Fräulein und der Valentinstag

Samstag, 15. Februar 2014


Skeptisch beäugte sie den goldenen Engel, der mit seinem Pfeil auf die üppige Auslage neben dem Eingang zielte. "Als wären die Herzkissen und Partnertassen sooo leicht zu übersehen", dachte sie sarkastisch. Zu allem Überfluss tönte auch noch eine angestaubte Kuschelrock CD aus den Lautsprecherboxen. Sie seufzte. Jetzt hatte es sich sogar schon der kleine Supermarkt um die Ecke zur Aufgabe gemacht, pünktlich zum Valentinstag Liebe zu verbreiten.

Warum das Leben vorbeizieht und wir nur hinterher winken

Freitag, 7. Februar 2014


"Was war in letzter Zeit bei dir so los?" Erwartungsvoll schaut mich die lang verschollene Freundin an. Gute Frage. Ich kann mich nicht einmal mehr daran erinnern, was ich vor zwei Tagen zu Mittag gegessen habe, geschweige denn, was in den letzten Tagen, Wochen oder Monaten passiert ist. Ganz unschuldig bin ich daran nicht, wenn ich so darüber nachdenke. Schließlich gehört Multitasking zu meinen Spezialitäten. Und plötzlich geschieht eben genau das: ich habe keine Ahnung, was ich die letzten Stunden eigentlich getan habe. Sang- und klanglos plätschert die Zeit dann an mir vorbei, ohne dass ich auch nur mit der Wimper zucke. Oft genug geschieht das auch, wenn ich mich in Gedanken in naher - meistens jedoch in ganz schön ferner - Zukunft befinde. Dann geistern Fragen wie "Was könnte ich in zwei Wochen zum Mädelsabend anziehen?" oder "Wie könnte es beruflich in einigen Jahren weitergehen?" im überfüllten Kopf herum.
CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan