Slider

Das Fräulein und die spärlichen Kochkünste

Freitag, 31. Januar 2014



Unheilverkündend gluckerte ihr Bauch vor sich hin. "Das waren bestimmt die Gummibärchen", ging es ihr durch den Kopf, während sie regungslos in ihrem Bett lag. Sie konnte mal wieder nicht einschlafen. Eigentlich hätte sie es vorhersehen können, denn selten kam das nicht gerade vor. Das geschah meistens an Tagen, an denen sie morgens im Dunkeln ins Büro hetzte und abends nur noch ins Bett fallen wollte. Kein Wunder, dass ihr da die Muße fehlte, nach der Arbeit noch den Kochlöffel zu schwingen. Nicht dass ihre Kochkünste überragend gewesen wären, doch etwas mehr als Fertig-Kartoffelsalat oder Nudeln mit Pesto aus dem Glas, würde sie sicherlich zustande bringen. Zumindest hoffte sie das, seit ihr bei den Leckereien von Jamie Oliver, das Wasser im Munde zusammengelaufen war, während sie sich mit einer Tütensuppe begnüge musste.

Kolumne: Warum wir öfter auf unser Bauchgefühl hören sollten

Sonntag, 12. Januar 2014


Müssen, sollen, dürfen - oder vielmehr nicht dürfen; gerne in Kombination mit guten Vorsätzen für das neue Jahr. Pünktlich zur Jahreswende - so hat es sich eingebürgert - erlegen wir uns munter einen Zwang nach dem nächsten auf, fast als wäre es eine sportliche Disziplin. Unaufhörlich kreisen sie dann in unseren Köpfen und lassen all das, was wir uns krampfhaft zu verbieten versuchen, noch reizvoller erscheinen. Kein Wunder, dass unsere guten Vorsätze bereits nach wenigen Wochen vergessen sind und wir in unsere alltäglichen Muster zurückfallen. Glücklicher Weise, so könnte man meinen. Denn was wäre es, würden wir tatsächlich akribisch an unseren Vorsätzen festhalten? Ein Leben geprägt von Verzicht, Einschränkungen und einer ganzen Wagenladung zusätzlicher Verpflichtungen. Sonderlich verlockend klingt das nun wirklich nicht.
CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan